Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

- Aktuelles

- Interessantes

- Monatliche Schreibaufgaben

 

 

 

Schreibaufgaben – in jedem Monat eine. Mach mit!

Nicht nur im Leben von Kindern spielen „Spiel“ und „Spielen“ eine herausragende Rolle. Und – das hat weder etwas mit zufälliger Freizeitgestaltung noch mit einer rein lustbetonten Tätigkeit zu tun. Spiel ist kein Nebenprodukt, kein Lückenfüller zwischen sogenannten ernsthaften Tätigkeiten, und schon gar kein verzichtbares Produkt im Lebenszyklus eines Menschen. Spiel ermöglicht etwas zu durchschauen, zu durchdringen, zu erlernen ohne den Druck, festgelegte Ergebnisse liefern zu müssen, sondern möglichst unbeschwert viel Freude dabei zu spüren.

Spielen lernen wir die Grundlagen jeder Wissenschaft.

Und: auch schreiben können wir spielend. Ohne jeden Anspruch. Frei von jedem Zwang. Unserer Lust am Fabulieren und der sonst meist gemaßregelten Fantasie können wir spielend die Türen öffnen.

In diesem Sinn sollen die kleinen Schreibaufgaben verstanden werden. Also lassen sie sich von sich selbst verführen, legen Sie sich selbst keine Zwänge und Erwartungen auf. Schreiben Sie drauflos!

Willkommen im Jahr 2020

Glücksklee - was sonst!Glücksklee - was sonst!Leider ist ein neues Jahr nicht wie ein frisches Handtuch, auf dem Reste voriger Verwendung nicht mehr zu sehen sind. Wir schleppen all unsere Freuden und Ängste, unsere Probleme und Erwartungen nach wie vor mit uns herum, Papst Silvester hat sie nicht haben wollen. 

Aber die Vögel haben schon gespürt, dass die Winkel zur Sonne sich verändern und die Tage länger werden. Immer öfter hört man die Piepmätze diese Tatsache freudig besingen. Und ja, es geht naus ins Jahr, und das ist schön. Die Erwartung, in zwei, drei Monaten wieder zwischen Blüten sich zu bewegen, noch bei Tageslicht nach Hause zu kommen, vielleicht bei manchen auch der bevorstehende Fasching mit der anschließenden Fastenzeit - all das macht neugierig, weckt unser Interesse, lässt uns Vorhaben ins Auge fassen.

Aber lasst das mit den Vorsätzen, die am Ende nur ein schlechtes Gewissen machen.

Nehmt euch einfach vor, viel zu lachen und fröhlich zu sein. Der Rest? Na, wir werden sehen.

 

 

--------------------------------------------------

 Schreibaufgabe fürs fast unberührte Jahr

 

UNBERÜHRT

Täglich einen Text zu diesem Wort verfassen. Sieben Tage lang. Voraussetzung: immer eine andere Textart wählen, z.B. Erzählung, Gedicht, Vers, Büttenrede, Predigt.... Euch sind keine Grenzen gesetzt. Lasst euch darauf ein. Bleibt konsequent. Und wenn es mehr als 7 Tage oder 7 Texte werden, umso besser.

Wenn ich davon was zu sehen bekäme, würde ich mich freuen!