Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

- Aktuelles

- Interessantes

- Monatliche Schreibaufgaben

 

 

 

Schreibaufgaben – in jedem Monat eine. Mach mit!

Nicht nur im Leben von Kindern spielen „Spiel“ und „Spielen“ eine herausragende Rolle. Und – das hat weder etwas mit zufälliger Freizeitgestaltung noch mit einer rein lustbetonten Tätigkeit zu tun. Spiel ist kein Nebenprodukt, kein Lückenfüller zwischen sogenannten ernsthaften Tätigkeiten, und schon gar kein verzichtbares Produkt im Lebenszyklus eines Menschen. Spiel ermöglicht etwas zu durchschauen, zu durchdringen, zu erlernen ohne den Druck, festgelegte Ergebnisse liefern zu müssen, sondern möglichst unbeschwert viel Freude dabei zu spüren.

Spielen lernen wir die Grundlagen jeder Wissenschaft.

Und: auch schreiben können wir spielend. Ohne jeden Anspruch. Frei von jedem Zwang. Unserer Lust am Fabulieren und der sonst meist gemaßregelten Fantasie können wir spielend die Türen öffnen.

In diesem Sinn sollen die kleinen Schreibaufgaben verstanden werden. Also lassen sie sich von sich selbst verführen, legen Sie sich selbst keine Zwänge und Erwartungen auf. Schreiben Sie drauflos!

 

Aktuelles

 

 Es herbstelt...

Dazu passt natürlich hervorragend der Kulturherbst des Landkreises, an dem ich erstmals als Akteurin teilnehme. 
Ich habe Geschichten für euch ausgewählt, wahr oder nicht wahr oder scheinbar oder unwahr... wer will das schon entscheiden?

 

 Ich freue mich über jede und jeden, der interessiert, neugierig oder einfach nur mal so eben vorbei kommt und zuhört. Herzlich willkommen euch allen!

 

Der Eintritt ist frei.

Allerdings werde ich einen Spendentopf aufstellen, dessen Erlös ich den Walnussknackern Winterhausen zum diesjährigen Verwendungszweck, wie immer ein sozialer und in irgendeiner Form bedürftigen Menschen unterstützender, zur Verfügung stelle. Näheres unter:

www.walnussknacker.de

 Kulturherbst des Landkreises

Programmflyer des LandratsamtesProgrammflyer des Landratsamtes

 

 https://www.landkreis-wuerzburg.de/Bildung-Freizeit-Kultur/Kultur/Kulturherbst

--------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibaufgabe für den Herbstanfang:

 Folgender Text

 ist als Anfang einer Geschichte gedacht. Schreibt ihn weiter, gebt ihm Spannung und danach eine gute Landung vor dem Schlusspunkt!

"Auf keinen Fall denken. Auf keinen Fall fühlen. Nur tun, um Gottes willen, nur tun! Schwer sitzt das Haus zwischen anderen. Schwer und vertrauenswürdig. Bruchsteine türmen sich als Bollwerke. Fensterläden dazwischen. Grüne. Hinter allen Fenstern Finsternis. Es ist als atme das Haus. Ruhig und friedvoll wie Schlafende. Wie die, die sich darinnen ihm anvertrauen. Die Fingerspitzen erkunden die Steine, fahren über die raue Oberfläche. Kühl. Manchmal sanft aufgeworfen manchmal kleine scharfkantige Erhebungen, Täler dazwischen. Keiner fühlt sich an wie der nächste jenseits der Mörtelstraße. In ihrer Eigenart halten sie aber alle zusammen und tragen ein wuchtiges schweres Dach. Sie schluckt. Sie muss es trotzdem tun."

 

Eine Herausforderung? Na hoffentlich!

Allen viel Vergnügen, viel Inspiration und reichlich Fantasie! Wie immer - lasst mich die Ergebnisse lesen bitte!